Heilpraktiker Zusatzversicherung für Kinder

Den meisten Eltern ist es ein wichtiges Anliegen, die gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu fördern. Besonders bei Säuglingen und Kleinkindern ist eine ganzheitliche Versorgung vorteilhaft für die natürliche Entfaltung und das Heranwachsen des Kindes.

Zusatzversicherung für Kinder

Die sanfte Medizin der Naturheilkunde ist für verschiedene auftretende Erkrankungen genau das richtige. Immer mehr Eltern versichern daher ihr Kind mit einer Heilpraktiker Zusatzversicherung.

Junge bekommt homöopathische Tropfen
Strohblumen Essenz Helichrysum

Behandlungen durch Heilpraktiker können beachtliche gesundheitliche Erfolge ohne Nebenwirkungen erzielen. Dies fängt schon bei den Kleinsten an. Die Naturheilkunde behandelt Ihr Kind schonend, nicht nur, wenn die konventionelle Medizin versagt. Oftmals wird sie auch als ergänzende Therapie eingesetzt. So hilft beispielsweise Homöopathie in vielen Fällen, um Bauchkoliken und Schreikrämpfe zu lindern. Oftmals finden Eltern den Weg in die Naturheilpraxis bei Einschlaf- oder Durchschlafproblemen ihrer Sprösslinge. Aber auch Atemwegserkrankungen, Neurodermitis oder Windeldermatiden können mit Heilpraktikern frühzeitig und ganzheitlich therapiert werden. Bei Babys und Kleinkindern wird gerne Osteopathie angewandt, da die sanfte Behandlungsmethode die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Diese ganzheitlich manuelle Therapieform kommt ganz ohne herkömmliche Medikamente aus und bewirkt nachweisbar physiologische und emotionale Verbesserungen des gesamten Gesundheitszustands. 

Heilpraktiker mit TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) als fachspezifische Richtung sind beispielsweise in der westlichen Welt immer gefragter. Aus Sicht der TCM ist die Hauptursache der meisten Krankheiten bei Kindern unter 6 Jahren ihr noch unreifes Verdauungssystem. Viele Erkrankungen stehen demnach in direktem Zusammenhang mit einer falschen Ernährung. Die Diätetik ist somit der Hauptpfeiler in der Behandlung von Kinderkrankheiten. Ernährungsfehler in den ersten Lebensjahren können aus Sicht der TCM den Körper auf Lange Sicht beeinträchtigen. 

Heilpraktiker Versicherung für Kinder berechnen

Mit unserem kostenfreien Online Vergleich für Heilpraktiker Zusatzversicherungen können Sie unverbindlich die besten Tarife für die Bedürfnisse Ihres Kindes ermitteln.

Kosten für Heilpraktiker Zusatzversicherung

Die Behandlung beim Heilpraktiker ist leider meist mit hohen Kosten verbunden, die die gesetzlichen Krankenkassen nicht oder nur zu einem sehr geringen Anteil übernehmen. Dies kann schnell ins Geld gehen, da in der Regel mehrere Therapiesitzungen über einen längeren Zeitraum notwendig sind, um den entsprechenden gesundheitlichen Erfolg beim Kind zu erzielen. Allein schon die Erstanamnese ist zeitaufwendig und kann weit über 100 Euro kosten. Hinzu kommen noch beachtliche Kosten für naturheilkundliche Mittel wie Salben, ätherische Öle oder immununterstützende Mikronährstoffe. Schon für die Kleinsten kann also der Abschluss einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker Leistungen sehr sinnvoll sein. 

Mädchen mit Brille

Zudem kränkeln Kinder öfter als Erwachsene, da sich ihr Immunsystem erst nach und nach entwickeln muss. Daher sollte der kindliche Körper so gut es geht dabei unterstützt werden, seine natürlichen Widerstandskräfte zu wecken. Mit einer Heilpraktiker Zusatzversicherung ist Ihr Kind in jedem Fall sehr gut abgesichert. Dadurch sind auch mehrmalige Heilpraktikerbesuche für Ihren Geldbeutel leicht verträglich. Wie bei jedem Versicherungsabschluss ist es ungemein wichtig zu wissen, welche Leistungen die Versicherung für Ihr Kind genau erbringen soll. Für manche ist die Erstattung der Behandlungskosten besonders wichtig, andere legen auch Wert auf die Kostenübernahme oder Zuzahlung bei Medikamenten.

Homöopathische Heilmittel für Kinder