Heilpraktiker Testsieger Tarife

Getestet durch Stiftung Warentest

Der aktuellste Heilpraktiker Zusatzversicherungen Test von Stiftung Warentest / Finanztest aus 2017 ist nur noch bedingt aussagekräftig, da sich in den letzten vier Jahren sehr viel verändert hat. Einige der damaligen Heilpraktiker Testsieger Versicherungen, wurden bereits durch neue attraktivere Tarife ersetzt.

Ein aktueller Vergleich für Heilpraktiker Zusatzversicherungen kann deshalb nicht alle Stiftung Warentest Testsieger aus 2017 beinhalten. Hier finden Sie Informationen zu Tarifen die 2017 von Finanztest getestet wurden und zu den aktuellsten neuen Angeboten.

Heilpraktiker Testsieger Tarife

Heilpraktiker Zusatzversicherungen im Test und Vergleich

Heilpraktiker Zusatzversicherungen schützen Kassenpatienten, die von Naturheilverfahren überzeugt sind, vor hohen Kosten. Die gesetzlichen Kassen zahlen dafür in der Regel nicht, da Heilpraktiker keine Kassenzulassung wie niedergelassene Ärzte haben. Die Behandlungskosten sind unterschiedlich hoch, meist orientieren sich Heilpraktiker an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH), die aber rechtlich nicht bindend ist. Eine wirksame Heilpraktiker Therapie basiert meist auf einer Erstanamnese und mehreren Behandlungen. Dies kann am Ende einer Therapie schnell mal mehrere hundert Euro kosten. Es ist daher ratsam, rechtzeitig genug über den Abschluss einer Heilpraktiker Zusatzversicherung nachzudenken, die Ihnen eine Rückerstattung Ihrer Kosten zu großen Teilen garantiert.

Um sich durch den dichten Dschungel an Angeboten auf dem Markt erfolgreich durchzukämpfen, bietet unser Heilpraktiker Zusatzversicherung Rechner eine ideale Hilfestellung. Darüber hat sich die renommierte Zeitschrift Finanztest mit den Vor- und Nachteilen der verschiedensten Tarifmodelle auseinander gesetzt. Im „Heilpraktiker Zusatzversicherung Test“ hat Finanztest (5/2017) insgesamt 59 Tarife geprüft. Es handelt sich dabei teils um reine Heilpraktiker Tarife und um Heilpraktiker Zusatzversicherungen, die zusätzlich Leistungen für Sehhilfen, Vorsorgeuntersuchungen oder Schutzimpfungen beinhalten. Nachfolgend geben wir Ihnen eine Zusammenfassung der Testergebnisse, die Sie bei Ihrer Entscheidung für eine Heilpraktiker Zusatzversicherung unterstützen soll.    

Bisher hat Stiftung Warentest keinen neueren Vergleich für Heilpraktiker Zusatzversicherungen veröffentlich. In den letzten Jahren sind sehr viele neue Versicherungstarife und Tarifkombinationen auf den Markt gekommen. Wenn ein oder mehrere Tarife aus Finanztest Ihr Interesse wecken, können Sie unseren Vergleichs Rechner wunderbar nutzen, um sicher zu gehen, dass die Testsieger auch heute noch eine gute Wahl darstellen. 

Finanztest für Heilpraktiker Zusatzversicherungen im Detail

Finanztest führte den Test am Beispiel eines Erwachsenen mit einem Eintrittsalter von 43 Jahren durch und attestiert mehr als der Hälfte der betrachteten Tarife „gute“ Leistungen. Doch zunächst eine kurzer Erklärung, wie bei dem Test vorgegangen wurde: 

Folgende Tarife wurden unter die Lupe genommen:

  • 44 Tarife wurden getestet, bei denen sich die Beiträge nach dem Eintrittsalter des Versicherten richten
  • 15 Tarife wurden getestet, bei denen die Beiträge mit zunehmendem Alter des Versicherten planmäßig steigen

Folgende Leistungen gingen je Tarif in die Bewertung ein:

  • Zu 30% homöopathische Behandlungen*
  • Zu 30% Akupunktur**
  • Zu 30% die festgelegte jährliche Obergrenze für die Kostenübernahme
  • Zu 10% andere erstattungsfähige Behandlungen, die über die GebüH hinausgehen


*Beispiel für eine günstige Behandlung aus der GebüH
**Beispiel für eine recht teure Behandlung aus der GebüH

Pflanzliche Tabletten und Kapseln

Finanztest Testsieger Heilpraktiker Zusatzversicherungen

Von den 59 getesteten Heilpraktiker Zusatzversicherung Tarifen bewertet Finanztest bei den reinen Heilpraktiker Tarifen insgesamt 33 Tarife mit „gut“, 20 mit „befriedigend“ und 6 Tarife schaffen nur ein „ausreichend“. Ein „sehr gut“ erreichen nur wenige Tarife. Das sind z.B. Tarife die bei Leistungen im Bereich Sehhilfen punkten können. 

Testsieger im Bereich der Tarife, die sich nach dem Eintrittsalter orientieren, ist der Tarif EAplus von Debeka mit der Note „gut“ (1,6).

Im Bereich der Tarife, deren Beiträge mit zunehmenden Alter planmäßig steigen, macht der Tarif Uni-medAExklusiv uniVersa ebenfalls mit der Note „gut“ (1,8) das Rennen.

Beide Tarife sind mit einem Einstiegsalter von 43 Jahren mit 50 Euro bei der Debeka und 46 Euro bei uniVersa relativ kostspielig. Bei letzterem steigt der Beitrag im Alter noch marginal an. Kinder zahlen mit 13 Euro bzw. 18 Euro auch vergleichsweise viel zu anderen Kindertarifen. Beide Tarife bieten auch eine große Palette an Leistungen mit jeweils nur einer sehr geringen Selbstbeteiligung. 

Blumen und Kräuter
Kind bekommt alternative Medizin

Seit dem letzten Heilpraktiker Zusatzversicherungen Test von Stiftung Warentest / Finanztest hat sich sehr viel verändert. Viele Heilpraktiker Angebote können nicht mehr abgeschlossen werden, weil diese aus dem Verkauf genommen wurden. Die meisten Versicherungen haben diese Tarife durch neue attraktivere Angebote ersetzt. Aus diesem Grund werden Sie nirgendwo alle Heilpraktiker Zusatzversicherungen Testsieger aus 2017 vergleichen können. 

Günstigere Heilpraktiker Tarife mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie zu einer höheren Selbstbeteiligung bereit sind oder niedrigere Summenbegrenzungen in Kauf nehmen, stehen Ihnen eine ganze Reihe von Tarifen zur Auswahl, die Finanztest ebenfalls noch mit „gut“ bewertet. Einige dieser Tarife bieten schon für unter 30 Euro bzw. teils sogar für unter 20 Euro im Monat gute Leistungen:

Beispiele für mit „gut“ bewertete Tarife, die sich nach dem Einstiegsalter (am Beispiel 43 Jahre) richten: 

Beispiele für mit „gut“ bewertete Tarife, die mit zunehmendem Alter ansteigen können: 

Das sind die Testsieger der Kombitarife mit Brillenleistungen

Einige der geprüften Ergänzungstarife übernehmen auch Kosten für Sehhilfen. Hier schneidet der Testsieger für die Heilpraktiker-Leistungen, Debeka (EAplus), als einziger Tarif mit einem „sehr gut“ (Note 1,1) für die Brillenleistungen ab. 

Die Note „gut“ für Sehhilfen erzielen insgesamt 13 Tarife. Von den acht mit „gut“ bewerteten Tarifen, bei denen sich die Beiträge nach dem Eintrittsalter des Versicherten richten, kann zum Beispiel erneut AXA Med Komfort-U punkten. Bei Tarifen, deren Beiträge mit zunehmenden Alter steigen können, erzielen fünf Tarife ein „gut“ bei der Bewertung der Brillenleistungen. Hier überzeugen der Testsieger Universa (Uni-medA-Exklusiv) sowie u.a. AXA Med Komfort Start-U.

Kind mit Brille beim Augenarzt

Mit unseren Vergleichsrechner die beste Heilpraktiker Zusatzversicherung finden

Nutzen Sie jetzt unseren Vergleichsrechner für Heilpraktiker Zusatzversicherungen, der Ihnen alle Details zu den aktuellen Angebote mit Preisen, Tarifumfängen, Leistungsbegrenzungen und Kombi-Versicherungen transparent und übersichtlich aufzeigt.

Der für Sie passende Tarif wartet bereits darauf, gefunden zu werden. Starten Sie jetzt den Vergleich!

Herstellung homöopathischer Produkte