Heilpraktiker Zusatzversicherung Vergleich

für sanfte Naturheilverfahren die im Trend liegen

Naturheilverfahren sind diagnostische Konzepte und Behandlungsmethoden, die wissenschaftliche begründete Therapie-Ansätze ergänzen oder manchmal sogar ersetzen. Das Ziel ist stets, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu stärken.  

Pflanzliche Medizin
Junge beim Arzt

Heilpraktiker Zusatzversicherung für Osteopathie

Immer mehr Menschen suchen inzwischen nach ergänzenden oder alternativen Heilmethoden oder probieren diese testweise für sich aus. Die Auswahl an Behandlungsmöglichkeiten und -methoden ist sehr groß. Sehr beliebt sind beispielsweise Osteopathie, Homöopathie, Akupunktur oder auch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). 

Osteopathie wird in der Regel von ausgebildeten HeilpraktikerInnen ausgeübt. Es handelt sich dabei um eine manuelle Therapieform, bei der sich der Therapeut nicht nur auf die jeweiligen Beschwerden im Skelettsystem konzentriert, sondern den Menschen ganzheitlich betrachtet und behandelt. Anwendungsbeispiele sind vielfältig. Patienten suchen beispielsweise bei Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen, bei Leber- und Gallenproblemen sowie bei Verdauungsbeschwerden oder auch bei Allergien die Hilfe beim Osteopathen.

Heilpraktiker Zusatzversicherung für Akupunktur und TCM

Akupunktur ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und weltweit sehr verbreitet. Sie beruht auf der Annahme, dass die Ursache jeder Erkrankung ein gestörter Energiefluss im Körper ist. Der Körper ist dann gesund, wenn das Zusammenspiel der Kräfte Yin und Yang im Einklang ist. Akupunktur zielt letztlich darauf ab, gestörten Energieströme, die den Körper ins Ungleichgewicht bringen, neu zu aktivieren und somit den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen

Akupunktur mit Nadel an Akupunkturpunkt

Heilpraktiker Zusatzversicherung für Homöopathie

Die Homöopathie hingegen arbeitet vorwiegend mit Arzneimitteln, mit deren Hilfe eine Reiztherapie durchgeführt wird. Die Grundlage dieser sanften Heilmethode ist das Ähnlichkeitsprinzip, d.h. Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Gemäß diesem Prinzip wird das homöopathische Mittel ausgewählt, welches bei einem Gesunden ähnliche Symptome auslösen würde. Der homöopathischen Heilmethode sind zwar Grenzen gesetzt, aber homöopathische Mittel werden oftmals begleitend zur Linderung von Beschwerden eingesetzt.

Homöopathische Medikamente

Eine Heilpraktiker Zusatzversicherung schützt vor hohen Kosten

Für eine wirksame Behandlung beim Heilpraktiker reicht in der Regel eine einzelne Therapiestunde bei weitem nicht aus. Meist beinhaltet eine ganzheitliche Therapie mehrere Sitzungen. Die Kosten für Behandlungen beim Heilpraktiker können sehr unterschiedlich ausfallen. Von den Heilpraktikerverbänden wurde zwar ein Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) erstellt, dieses ist aber rechtlich nicht bindend. Somit obliegt die Höhe der Behandlungskosten im Ermessen des jeweiligen Heilpraktikers.

Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für alternative Behandlungsmethoden und Naturheilmittel nicht oder nur in einem begrenzten Umfang. Wenn Sie von Naturheilverfahren schon überzeugt sind und diese gerne regelmäßig in Anspruch nehmen wollen, kann der frühzeitige Abschluss einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker Leistungen vor hohen Zusatzkosten schützen.